Equity & Governance

Beteiligungsgesellschaften: Stabilitätsanker und Wachstumstreiber

Beteiligungsgesellschaften: Stabilitätsanker und Wachstumstreiber

Das weltweite Wirtschaftsklima trübt sich nach Meinung vieler Experten ein: Handelskonflikte belasten die globale Konjunktur, der Brexit sorgt für zusätzliche Ungewissheit und das Münchner Ifo-Institut hat kürzlich die Erwartungen für das Wachstum des Welthandels nach unten korrigiert. Welchen Vorteil bieten Beteiligungsgesellschaften in diesem Umfeld?

 

PRIMEPULSE ist keine dieser Beteiligungsgesellschaften, die nur finanzielle Mittel und bestenfalls noch Know-how bereitstellen. Vielmehr versteht sich die PRIMEPULSE als aktiver strategischer Impulsgeber. Folgerichtig bilden im PRIMEPULSE Portfolio starke Unternehmen wie STEMMER IMAGING, KATEK oder EXACTLYIT operative Geschäftsbereiche, die dynamische, wachstumsstarke und zukunftsfähige Geschäftsmodelle haben und aus der aktiven Konsolidierung in ihren Märkten einen Vorsprung für die gesamte Einheit schaffen.

Portfolioübergreifender Beitrag

In den letzten drei Jahren hat der PRIMEPULSE Konzern in knapp 20 Unternehmen investiert. Viele der Herausforderungen der Unternehmen sind dabei branchenunabhängig, sodass das PRIMEPULSE Operations Team aus der Erfahrung heraus gezielt unterstützen kann. Dies beginnt bei der operativen Begleitung im Rahmen des Integrationsprozesses, dem Sicherstellen der erforderlichen Corporate Governance Strukturen und setzt sich fort im Aufsetzen von Performance Improvement Projekten oder einem grundlegenden Strategieprozess. Aktive strategische Impulse und operative Unterstützung führen dazu, dass die Unternehmen sich an neue Zielsetzungen herantrauen und sich für echte Zukunftsstrategien öffnen. Für die Gruppenunternehmen bedeutet das die gute Kombination von mittelständischer Flexibilität und der Stabilität einer größeren Gruppe.

Dr Johannes Fues - Director Asset Management & Operations at Primepulse

Dr. Johannes Fues

Director Asset Management & Operations bei PRIMEPULSE 

(Quelle: Primepulse)

 

„Beteiligungsgesellschaften sind für den Mittelstand eine sehr gute Option für Wachstum, Wandel und Stärke, um für die Zukunft in jeder Hinsicht gewappnet zu sein.“

Die Beteiligungen in der PRIMEPULSE Gruppe werden grundsätzlich unabhängig geführt, trotzdem ist ein gewisser Grad an Vernetzung erfahrungsgemäß sinnvoll. Das PRIMEPULSE General Management Meeting, kurz GMM, ist beispielsweise so ein Netzwerk-Event, bei dem alle Führungskräfte zum Erfahrungsaustausch und für Fachdiskussionen zusammenkommen (PRIMEPULSE MAGAGZINE berichtete). Hier werden viele Themen diskutiert, die die Unternehmen branchen- und portfolioübergreifend beschäftigen, wie beispielsweise die Digitalisierung oder der Fachkräftemangel.

 

Quelle Titelbild: Anestiev on Pixabay

Meist gelesen
15. April 2020
„Made in Germany“: zeitlos, zeitgemäß oder doch überholt?
05. März 2020
Digital Commerce Anywhere: Die Zukunft des Handels
10. Juli 2020
Klaus Weinmann: Corporate Finance nach Corona
22. August 2019
Rainer Koppitz: „Wir leben von exzellenten Leuten.“
Unternehmens News
19. Dezember 2019

KATEK schließt strategische Partnerschaft mit Huf und übernimmt Elektronikfertigung in Düsseldorf
Weiterlesen

16. Oktober 2019

PRIMEPULSE und GENUI investieren in Mindcurv
Weiterlesen

12. August 2019

KATEK SE erwirbt bebro electronic GmbH und eSystems MTG GmbH
Weiterlesen